Sonntag, 17. August 2014

Venedig...

...mit meinem Herzkönig. Eine Woche nur für uns, während sich die Sohnemänner im Ferienlager austobten. :-)

(Seitengasse mit kleinen Lädchen und Trattorien)

Wir liefen und liefen und liefen...treppauf, treppab...

(Verzierung einer Gondel)

...und guckten uns förmlich die Augen aus dem Kopf.

Im Markusdom besuchten wir die heilige Sonntagsmesse und konnten ohne Touristengeschiebe diese wunderschöne Basilika genießen. Der Chorgesang - ein Traum mit Gänsehautfeeling!
Für unseren Herzensengel zündeten wir anschließend wie in jedem Urlaub eine Kerze an...

(Basilica di San Marco)
Die kleine Insel Burano verzauberte uns mit ihren bunten Häuserzeilen...

(Burano)

...in den Hinterhöfen der ansonsten menschenleeren Seitenstraßen bestickten alte Venezierinnen Stoffe.

(Burano - Fischerhäuser)
Wir spazierten stundenlang über die Friedhofsinsel San Michele...

(Detail des Haupttores auf der Wasserseite des Friedhofes San Michele)

...und natürlich sahen wir uns den Dogenpalast an.
Allerdings nur von außen, denn auf lange Warteschlangen und das elende Geschiebe der Massen hatten wir überhaupt gar keine Lust.

(Detail Dogenpalast Wasserseite)

Venedig besteht aus sechs Stadtteilen, und wir haben gar nicht alle gesehen. Oft ließen wir uns einfach nur treiben und genossen den Charme dieser hinreißenden Stadt.


(Seitengasse in Castello)


Das kulturelle Leben dort ist unglaublich vielfältig...

(Eingangsbereich der  Sommerakademie für Bildende Künste und Medien)

...und auch wenn es nicht so viele Grünflächen in Venedig gibt, so gestalten die Italiener selbst diese als Kunstwerke:

(Irrgarten Villa Pisani)

Viele Brücken - und noch mehr Liebesschlösser!
:-)


Bei 25° und Sonnenschein verflog unsere Urlaubswoche ruckzuck!  

(Blick von der Rialtobrücke Richtung Lido)

Kaum zu glauben, dass wir "eben" noch am Strand vom Lido di Venezia gelegen haben - bei unseren Temperaturen hier undenkbar!

Unsere Jungs sind auch wieder da- sie hatten zwei fantastische Wochen im Camp und sprudelten förmlich über beim Erzählen...

Nur unser kleines Katzenmädchen fühlte sich so gar nicht wohl in ihrem Pensionsgehege und war überglücklich, endlich wieder bei uns zuhause zu sein. Sie ist richtig dünn geworden, die Arme... Kaum draußen im Garten, fing sie innerhalb ganz kurzer Zeit drei Mäuse auf Nachbars Pferdeweide und verspeiste sie mit Stumpf und Stiel. :-)
So, ihr Lieben - ich freue mich jetzt noch auf die zweite Schulferienhälfte ohne Termine und dergleichen und hoffe auf wärmeres Wetter dafür...

So langsam lockt mich der Brenner auch wieder - in Murano (dem Glasmekka!) gab es übrigens nur wenig Inspirationsqellen für mich, das war jammerschade.

Ich melde mich mit Perlenbildern!

Ganz liebe Grüße von eurer Grittli


Kommentare:

  1. Ach, deine Bilder sind ssooooo schön und lassen mich träumen. Ich wollte auch gerne mal dorthin. Mal schauen, wann das bei uns mal klappt. Ich hatte abwechselnd Kinderfrei (erst eine Woche Zwillingsfrei und danach noch 1 Woche KnutschkugelKleinesMonsterfrei. Das war auch mal was Besonderes. LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grittli
    Huii....sind das schöne Bilder von Venedig! Da möcht ich auch mal hin :0)
    Ihr konntet euch sicher gut erholen und entspannen.
    Aber gell, zu Hause bei deinen Liebsten ist es doch wieder am Schönsten.... Deine arme Katze.... hatte euch so vermisst!
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön, ja Venedig ist eine Reise wert.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen