Freitag, 19. April 2013

Ein Herzenswerk.....

....mit viel Liebe zum Detail entstand in den letzten Tagen.

Ich hatte so eine Schultütenhülle ja schon einmal gefilzt, aber dieses Mal habe ich während des Entstehungsprozesses daran gedacht, ein paar Fotos für euch zu machen.


 Hier kommt also eine kleine Bilderflut:


Also, zuerst die große Schablone (ich nehme immer die Noppenrolle für Küchenschubladen vom Möbelschweden) mit Wolle belegen....


....bis auf den Rand mit heißem Wasser besprenkeln...


....mit seifigen Händen (ich bevorzuge Sensitiv-Flüssigseife von dm) die Wolle schön mit flachen Händen herunterdrücken, ähnlich wie beim sog. "Milchtritt" der Kätzchen.  :-)

Schablone samt Wolle wenden und den fluffigen Rand dicht am Schablonenrand andrücken.


Auch die Rückseite der Schablone wird mit Wolle belegt...


....mit Wasser und Seife angedrückt und gewendet. Nun den fluffigen Überstand komplett andrücken und mit der 1. Seite verbinden.


Jetzt kann man nach Herzenslust die Fläche gestalten - ich habe sie mit "Gras" belegt...


....und natürlich bepünktelt.


Damit sich die Motive beim Anfilzen nicht verschieben, wird alles mit einer Polyester-Gardine abgedeckt und da hindurch sanft gerieben, bis alles gut auf dem Untergrund hält.


Ach ja - Ein Mäuslein musste ja auch noch sein!


Nachdem auch noch das Reh entstanden war, ging es mit der Arbeit erst richtig los. Da war ich dann so beschäftigt, dass ich das Knipsen ganz vergessen habe.

Also: Wenn sich alle Motive (Pilz und Tiere) mit der Fläche verbunden haben, wird ohne Gardine gerieben, gerieben, gerieben.... So lange, bis alle Wollschichten überall miteinander verfilzt sind.

Das kann ganz schön dauern... :-(
Ist so gaar nix für Madame Ungeduld...

Und danach wird der ganze Schisslaweng noch in ein großes Handtuch gerollt und ordentlich durchgewalkt- erst mit, dann ohne Schablone. Die wird nämlich herausgenommen, dazu schneidet man den oberen Rand der Hülle einfach ab. Die Zacken schneide ich erst kurz vor Ende ein und bearbeite sie einzeln mit den Händen.

Dann ENDLICH geht es an die Feinheiten...

*hüpf* Das ist immer die Kür nach der Elendsarbeit! :-)

 Die Konturen der Tiere habe ich von Hand  nachgestickt, danach Häkelblümchen angenäht...
 

...Frau Maus bekam Schnurrhaare...


...und ich drehte ihr ein kleines Kordelschwänzchen.


Augen und Näschen filzte ich mit der Nadel trocken auf, ebenso die weißen Fellpünktchen...


....und beim Stoffabschluss durfte meine Overlock-Maschine glänzen!
Ich habe ihn von Hand eingenäht, damit von außen keine Naht zu sehen ist.

:-)

Da freute sich die Grittli, weil alles so gut geklappt hat!


Und da ich ja weder ein Mädchen noch ein Einschul-Kind habe, geht diese Filzhülle demnächst auf die Reise...



Da freut sich dann hoffentlich eine Mama!

:-)

*

PS: Und morgen kann ich euch von einer weiteren Herzensfreude - diesmal ganz anderer Art! - berichten....

ICH FREU' MICH SCHON SOOOO !!!

Liebste Grüße von eurer Grittli...

*



Kommentare:

  1. Boahhh, is die aber schön.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhhh wow, da bin ich gerade am überlegen ob ich das nähen sein lasse und eine Filze!!! Die schaut soo toll aus!! Wunderschön! Traumhaft!!

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  3. Die ist unendlich schön! Da freuen sicher zwei - Mama und Tochter.

    Schade, dass bei uns die Schultüten alle vom Kiga vorgegeben werden. Ich würde so viel lieber eine "andere" haben. Filz finde ich sooo schön!

    Alles Liebe LOLO

    AntwortenLöschen
  4. Oh meine Liebe...
    Wunderschön ist die geworden. Wenn die meine Fio sieht, dann weiß ich schon, was mir nächstes Jahr zu ihrer Einschulung blüht ;o). Leg die Schablone bitte nicht all zu weit weg ;o).
    Ganz liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Wunderwunderwunderschön!!!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn! Ist die toll! Schade, dass so eine Schultüte nur einmal genutzt wird.

    AntwortenLöschen
  7. Habe ja schon viele schöne Tüten gesehen, aber soooooooooooooooooooooo eine schöööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööne noch nie! Hammermässig schön. Der Oberhammer. Wow!!! Und gleich nochmals wow! Super schön! Kompliment!!! Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  8. sprachlos bin! da steckt so viel Liebe drin, dass sieht man!
    GGGLG
    CLaudi

    AntwortenLöschen
  9. Wow. Ganz toll!!!
    Liebe Grüße, Natalie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrid,
    da hast Du wirklich ein Traumteil gefilzt ♥! Superschön!!!

    Viele liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die Anleitung, allerdings sollte ich vielleicht erst einmal mit einem Filzball beginnen *Lach*…Deine Schultüte ist ein Traum…ach, ganz wunderbar!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  12. Whow ... ich bin sprachlos, die ist so schön!
    Da wird sich nicht nur eine Mama freuen =O)

    AntwortenLöschen
  13. Wow, danke für das Teilhabenlassen beim Entstehen der tollen Schultüte.
    Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich solche Filzbilder sehe.

    Herzliche Grüße
    Konstanze

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Grittli,

    WOW!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wahnsinn, wie schön und süß die geworden ist...
    ich filz ja auch gern...
    wollte mir mal Handstulpen filzen...
    die Geduld reichte bei mir nicht aus *lach*

    Die Schultüte ist einfach der HAMMER!!!!

    toll...bin ganz hin und weg!

    liebste sonnigste Grüße
    Angelina

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja eine zauberhafte Schultüte.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  16. Das ist definitiv die schöneste Schultüte, die ich jemals gesehen habe!!
    Wahnsinn!!
    GLG
    Simone

    AntwortenLöschen
  17. Die ist ja wunderschön geworden! Ich hab das mit dem Nassfilzen einfach nicht kapiert. Mal sehen, ob ich mich da irgendwann noch mal ranwagen werde (aber nachdem ich deine Schultüte gesehen habe wohl eher nicht... )
    Hab ein schönes Wochenende!
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Wir sind ja auch so 2 Glückliche - Mama und Kind - die vor 2 Jahren so eine schöne Schultüte von dir bekommen haben... sie hat immer noch ihren Ehrenplatz in Lillis Kleiderschrank und sie wird ganz oft heraus genommen und gestreichelt... Sie wird Lilli ganz bestimmt noch lange begleiten und vielleicht einmal an ihre Tochter vererbt werden? Wer weiß... Wir werden heute noch von anderen Mamas, Kindern, Lehrern auf diese einmalige Schultüte angesprochen. Sie ist vielen noch im Gedächtnis...
    GGLG Bärbel

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja eine traumhafte Schultüte!! Wow, der Hammer!!!
    Das ist doch bestimmt diese Märchenwolle, oder??
    Wieviel Filzwolle und wie lange braucht man denn dafür???
    Plane ja gerade die selbstgebastelte Schultüte für meinen Räuber... :o)
    Ganz beeindruckte Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen
  20. Wow - das ist die wohl schönste Tüte, die ich je gesehen habe... Und so liebevoll mit den umstickten Tierchen und all dem Schnickschnack drauf... Bin ganz sicher, dass sich da jemand seeeehr darüber freuen wird!
    Kunterbunte Grüsse
    Laura

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ja der WAHNSINN!!!

    Eine traumhaft schöne Schultüte!!!

    Da fehlen mir fast die Worte.

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Grittli!
    Wunderschön die Schultüte!
    Zauberhaft.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  23. Eine wunderschön gefilzte Zuckertüte.
    Traumhaft

    Knuddelige Grüßlis Birgit

    AntwortenLöschen